Wochenrückblick 25. Februar 2012: „Viel Theater“

25 Feb

Auch in den zurückliegenden Tagen gab es wieder vieles an Absurditäten, Verwerfungen und Symbolischen zu bestaunen, manche Dinge scheinen nun immer mehr auf die Spitze getrieben zu werden, was ein baldiges Kollabieren einiger Strukturen vermuten lässt. Los ging es ja letzten Sonntag mit der Vorstellung des „parteiübergreifenden“ Bundespräsidenten-Kandidaten-Darstellers, was der, der hinter die Kulissen zu blicken vermag wiederrum als eine amüsante – und durchaus unterhaltsame – aber eben auch allzu leicht zu durchschauende Theatervorstellung erkennt. Zur selbigen habe ich am Montag ja schon ausführlich meine Meinung dargestellt. Nun haben wir also „Kanzlerin und Bundespräsident der Herzen“ als Führungsduo und es fällt bei soviel angeblicher Einigkeit  ( „Einer von uns“ ) nun natürlich auch immer schwieriger kritisch zu bleiben bei soviel messianischer Färbung. Viele zufriedene Zeitgenossen habe ich diese Woche folgerichtig auch angetroffen, meine Zweifel betreffs Gaucks Occupy Zitate („unsäglich albern“ „das wird bald verebben“) wurden vor lauter Rührung achselzuckend kommentiert, beim Thema „ESM Vertrag“ kannten die meisten das Wort nicht mal. Das ist also der Vertrag der in den nächsten Monaten in Kraft treten soll und bei nähere Betrachtung ein Ermächtigungsgesetz für eine Eu-Finanzdiktatur darstellt und eigentlich deutsche Demokratie aushebelt und ad absurdum führt. Dieses Gesetz muss zur Inkraftsetzung jetzt nur noch vom Bundespräsidenten unterschrieben werden und spätestens hier werden wir sehen aus welchem Holz der Herr Gauck geschnitzt ist, denn wenn er seinen selbst geäußerten und auf ihn projezierten Ansprüchen („freiheitliche Demokratie“ ) gerecht werden will, dann kann er dieses Gesetz nie und nimmer unterschreiben. Die Kritik am Finanzdiktat und am ESM, ist ja bei aller persönlicher Verfehlung offensichtlich auch der eigentliche Hintergrund für die sperrfeuerhafte Medienkampagne und den damit erzwungenen Rücktritt von Wullf gewesen (Darüber wurde in den alternativen Internetmedien ja zur Genüge berichtet).
2. Nichts Neues zum Thema Iran, außer das einer der hochrangigsten US-Militärs nun zugeben musste, das der Iran weder fähig, noch auf dem Weg ist Atomwaffen herzustellen, gleichzeitig gab es diese Woche wieder zahlreiche „exklusive Neuigkeiten“ via Mainstreammedien, der Iran würde nun sein Atomprogramm wieder „intensivieren und ausbauen“… zwei Nachrichten die wieder mal sehr gut zusammenpassen.
3. Wurde auch am heutigen Samstag wieder zu weltweiten Anti Acta Kundgebungen ausgerufen, was ich auch für sehr wichtig und wesentlich halte, daß in dieser Richtung weiter unablässig Druck gemacht wird. Wesentlich auch deshalb, weil diese Woche wieder sehr viele Berichte, teils in Zeitungen, teils im Internet die Runde machten, wo von Manipulationen, Hackerangriffen und „plötzlich gelöschten“ Beiträgen gesprochen wird. Da las ich zum Beispiel selbst in einer Regionalzeitung von einer Internetumfrage zum Thema „Gauck der richtige Präsident?“ , welche nachdem die „Nein Votings“ immer mehr wurden plötzlich aus dem Netz verschwand. Dieser Vorgang wird nun weiter untersucht hieß es… schauen wir mal. Ohne über Ursachen oder Hintergründe diesbezüglich spekulieren zu können- oder zu wollen, sind mir diese Vorkomnisse in dieser Woche doch ziemlich stark aufgefallen.
4. Spitzt sich die Lage in Griechenland nun offensichtlich weiter dramatisch zu. Da die Forderungen der Troika immer abstruser und irrealistischer werden, (bzw. diese Tatsachen nun von immer mehr erkannt werden) formiert sich im Land selbst nun immer größerer Widerstand. Neben den nicht abreißenden Protesten auf den Straßen und den schon immer mal angedrohten „Haftbefehlen“ der Polizeigewerkschaft gegen Troika und Regierungsapparat, mehren sich dieser Tage die Hinweise, daß auch das griechische Militär ernsthaft über einen Putsch nachdenkt, bzw. diesen vorbereitet. Das dies nicht ganz unmöglich scheint, kann man auch der Tatsache entnehmen, das britische und amerikanische Behörden Evakuierungsmaßnahmen ihrer Landsleute aus Griechenland einleiteten. Es bliebe abzuwarten was passieren würde, wenn ein Putschversuch tatsächlich durchgeführt werden würde und gelänge, um Griechenland aus der EU und aus dem Euro zu katapultieren und wie dann die Reaktion der EU darauf ausfallen würde, sprich ob ein „Überredungsversuch“ – doch bitte in der EU zu verbleiben-  auf dem Fuß folgen würde, wie dieser aussähe, oder ob man die Griechen gewähren lassen würde.
5. Hat uns auch die Sonne und das Erdmagnetfeld diese Woche wieder einiges geboten, neben dem weiterhin oft instabilen Erdmagnetfeld, gab es ja auch erstmalig seit langem wieder so genannte „Spiraleruptionen“ auf der Sonne. (siehe vorangehender Beitrag) ….

Es bleibt also weiterhin spannend in diesen Tagen… Namaste euer Kranich

Advertisements

3 Antworten to “Wochenrückblick 25. Februar 2012: „Viel Theater“”

  1. goetheist Februar 25, 2012 um 8:27 pm #

    Was die weltpolitischen Geschehnisse angeht, es wird immer abstruser. Irgendwo stand es so geschrieben: Eure „Führer“ werden vor Euren Augen verrückt werden. Das ist es, was schon im Gange ist und seinen Höhepunkt noch finden wird. Die innenpolitische Lage will ich mir schon garnicht mehr antun, ich bin den immer gleichen Fratzen so überdrüssig. Ich stelle mir lieber vor, wie schön die Welt aussehen wird, wenn all diese Clowns die Bühne geräumt haben..

    Auf der Sonne geht viel vor sich, besonders seit letztem Jahr. Viele obskure Ereignisse. Riesige Filamente, magnetische Tornados, CMEs von ungekannter Stärke etc. und Berichte von der Erde über eine blendende Sonne wie nie zuvor. Sie hat wohl noch einiges an Überraschungen für uns zu bieten.

    • wachsamerkranich Februar 25, 2012 um 9:48 pm #

      Ja denke ich auch… aktuell erhöht sich auch gerade wieder der Protonen-Auswurf auf dem N3KL Monitor… Mein Kompass wies heute allerdings wieder fast den gewohnten, also normalen Deklinationswinkel auf… ciao und Gute Nacht

  2. goetheist Februar 26, 2012 um 2:26 am #

    Gerade entdeckt. Vom 22. Februar:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: